Verlängerung bis 2017

10.02.15 - Lukas Kruse bleibt zwei weitere Jahre

Eine weitere Vertragsverlängerung kann der SCP vermelden. Nach Linksfuß Daniel Brückner, der bereits im Januar einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2016 unterschrieben hat, bleibt auch Torwart Lukas Kruse dem Verein erhalten. Das Paderborner Eigengewächs verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2017. Das Arbeitspapier gilt für die Bundesliga und die 2. Bundesliga.

Über seine Heimatvereine TSV Tudorf und Rot-Weiß Alfen kam Kruse im Sommer 1995 in den Nachwuchsbereich des damaligen TuS Paderborn-Neuhaus. Nachdem er in den Profikader aufgerückt war, absolvierte er 38 Regionalliga-Spiele im Paderborner Dress. Bei Borussia Dortmund (Juli 2008-Januar 2009) und dem FC Augsburg (Januar 2009-Juni 2010) sammelte der Keeper wertvolle Erfahrungen, ehe er zum SCP zurückkehrte.

Beim zweiten Engagement in seiner Heimat eroberte sich Kruse die Position als Stammtorwart und absolvierte mittlerweile weitere 138 Meisterschaftsspiele für den SCP. Maßgeblich trug er zum bislang größten Erfolg der Vereinsgeschichte, dem Aufstieg in die Bundesliga im Mai 2014, bei. Auch in der Eliteliga blieb er unangefochten und stand in allen 20 Partien über die volle Spielzeit zwischen den Pfosten.

"Wir hatten gute und zielführende Gespräche. Lukas Kruse zählt zu den Leistungsträgern und Identifikationsfiguren in unserer Mannschaft. Deshalb freuen wir uns sehr über die Vertragsverlängerung!", betont Geschäftsführer Sport Michael Born. Chef-Trainer André Breitenreiter baut insbesondere auch im Rennen um den Klassenerhalt in der Bundesliga auf den Routinier: "Lukas ist mit seiner Erfahrung und seinen Leistungen ein wichtiger Rückhalt für unser Team. Gemeinsam wollen wir jetzt das nächste große Ziel erreichen. Mit der Vertragsverlängerung bekennt er sich klar zu Paderborn, das ist ein starkes Signal".