Vorschau auf Bremen

27.11.14 - Große Chance in einem richtungsweisenden Spiel

Erneut treffen die SCP-Kicker am 13. Spieltag auf einen Traditionsverein der Bundesliga. Bei Werder Bremen (Samstag, 29. November, 15.30 Uhr) stehen die Paderborner vor einem richtungsweisenden Spiel. Der spanische Neuzugang Rafa Lopez (Foto), der beim 2:2-Remis gegen Borussia Dortmund seine Premiere gefeiert hat, wird wieder in der Startelf stehen.

Die Ausgangssituation beider Vereine ist deutlich unterschiedlich, wie Chef-Trainer André Breitenreiter in der Pressekonferenz vor der Partie sagte: "Wir wollen das Spiel gewinnen, Bremen muss zu Hause die Punkte holen". Der Coach will sich mit seinem Team die Chance nicht nehmen lassen, den Abstand zur gefährdeten Zone in der Bundesliga zu halten oder sogar auszubauen.

Die bisherigen 16 Punkte aus zwölf Bundesliga-Spielen bezeichnete Breitenreiter als "wirklich außergewöhnlich". In Bremen erwartet er "ein sehr intensives Spiel", in dem sich die Mannschaft "durchsetzen wird, die den Sieg mehr will". Kompakt verteidigen und in Ballbesitz besser agieren als im ersten Spielabschnitt gegen Dortmund - diese Marschroute gibt der Chef-Trainer seinen Spielern an der Weser mit auf den Weg.

Drei Ausfälle müssen die SCP-Kicker in Bremen verkraften. Mannschaftskapitän Uwe Hünemeier und Rechtsfuß Jens Wemmer werden zum Auswärtsspiel nicht mitfahren, da sie noch nicht wieder im Teamtraining sind. Linksfuß Thomas Bertels fällt aufgrund seiner langwierigen Verletzung weiter aus. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Linksfuß Daniel Brückner, der am gestrigen Mittwoch wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist.

An der Weser können die SCP-Kicker mit großer Unterstützung von den Rängen rechnen. Rund 3.600 Eintrittskarten sind in Paderborn abgesetzt worden, eine Tageskasse wird es Gästebereich nicht mehr geben. Die Fans werden unter anderem mit zwölf Bussen und dem bereits komplett ausgebuchten Entlastungszug in Bremen anreisen.