Intensiver-Austausch

01.09.14 - Wirtschaftsrat des BVB besuchte den SCP

Zwei hochrangige Vertreter des BVB-Wirtschaftsrates haben den SCP besucht. Der Wirtschaftsratsvorsitzende Dr. Winfried Materna und sein Vertreter Dr. Gerhard Papke, der zugleich Vizepräsident des NRW-Landtages ist, reisten aus Dortmund und Düsseldorf an und trafen in der Benteler-Arena eine SCP-Delegation aus Präsidium, Aufsichtsrat und Wirtschaftsrat.

Die Begegnung war Teil eines Programms des SCP-Wirtschaftsrates, bei dem die bundesligaweite Vernetzung zu anderen Vereinen im Vordergrund steht. Prof. Dr. Oliver Pott, der Vorsitzende des SCP-Wirtschaftsrates, schildert den Ansatz: "Wir vernetzen uns seit nun sechs Monaten eng mit anderen Bundesliga-Vereinen und treffen deren Gremien zu einem Meinungs- und Gedankenaustausch. Gleichzeitig prüfen wir gemeinsam mit dem Aufsichtsrat und Präsidium, welche Ideen andere Vereine haben, die wir hier in Paderborn umsetzen können. Da müssen wir das Rad schließlich nicht neu erfinden". Aktuell wurde der FC Augsburg, die Spielvereinigung Greuther Fürth, die TSG Hoffenheim und der Karlsruher SC besucht. Weitere Informationsreisen stehen nach Braunschweig und Mainz an.

Dr. Carsten Linnemann, stellvertretender Vorsitzender des SCP Wirtschaftsrats, ergänzt: "Wir treffen auf eine gute Gesprächskultur und können viel von anderen Vereinen lernen. Die meisten Vereine zollen uns großen Respekt vor dem "Paderborner Weg". Schließlich sind wir nur 2 Tage im Jahr sportliche Konkurrenten, auf wirtschaftlicher Basis aber doch das ganze Jahr über Kollegen".

Im Bild Mitglieder von Präsidium, Aufsichtsrat und Wirtschaftsrat mit den Dortmunder Gästen (v.l.): Martin Hornberger, Prof. Dr. Oliver Pott, Dr. Winfried Materna und Dr. Gerhard Papke (beide BVB), Dr. Hans-Joachim Herbermann, Elmar Volkmann, Norbert Bergs, Dr. Rüdiger Völkel und Dr. Carsten Linnemann.