Verletzung am Knie

30.07.14 - Kleiner Riss im Außenmeniskus bei Meha

Eine Untersuchung nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Österreich brachte am heutigen Mittwoch Gewissheit. Mittelfeldspieler Alban Meha hat sich während des Aufenthalts in Achenkirch einen kleinen Riss im Außenmeniskus des rechten Knies zugezogen. Nun muss geklärt werden, welche Behandlungsmethode optimal ist.

Grundsätzlich kann die Verletzung sowohl konservativ als auch mit einer Operation behandelt werden. Manager Sport Michael Born meint dazu: "Unsere Ärzte werden kurzfristig entscheiden, wie wir weiter vorgehen. Wir hoffen, dass es ohne Operation geht, weil der Riss nicht so groß ist. Wie lange Alban ausfällt, lässt sich heute nicht seriös sagen".