Verlängerung bis 2016

27.05.14 - Kachunga bleibt für zwei weitere Jahre

Elias Kachunga

Eine weitere zentrale Personalentscheidung für den ersten Bundesliga-Kader des SCP ist gefallen. Stürmer Elias Kachunga, der mit sechs Treffern und neun Torvorlagen einen wertvollen Beitrag zum Aufstieg geleistet hat, verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2016. Über die Ablösemodalitäten hat der SCP mit Borussia Mönchengladbach Stillschweigen vereinbart.
 
Über seine Jugendvereine SSVg Haan und VfB Hilden kam Kachunga im Jahr 2005 in das Fußballinternat des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Nach dem Aufstieg zu den Profis hatte der heute 22-jährige Angreifer zwei Bundesliga-Einsätze bei den "Fohlen". Als Leihspieler schoss er vom Januar bis Juni 2012 für den Drittligisten VfL Osnabrück zehn Treffer in 17 Meisterschaftsspielen. Nach einem Intermezzo bei Hertha BSC Berlin wechselte Kachunga in der Winterpause der Saison 2012/2013 als Leihspieler nach Paderborn, wo er zu einem gestandenen Zweitliga-Stürmer reifte. Bislang spielte er 46 Mal im SCP-Trikot, erzielte dabei neun Treffer und gab elf Torvorlagen.
 
Manager Sport Michael Born freut sich über einen weiteren bedeutenden Mosaikstein im Kader der Saison 2014/2015: "Wir waren uns mit dem Spieler sehr schnell einig. Ein Dank geht an Borussia-Manager Max Eberl für die zügigen und konstruktiven Verhandlungen. Elias kann nun bei uns in der Bundesliga den nächsten Schritt in seiner Karriere machen". Chef-Trainer André Breitenreiter unterstützte die Vertragsverlängerung ebenfalls nachdrücklich: "Mit seiner hohen Laufbereitschaft, seiner Mannschaftsdienlichkeit und seiner Torgefahr ist Elias ein sehr wichtiger Spieler für uns. Seine Art, Fußball zu spielen, harmoniert ausgezeichnet mit unserer Spielphilosophie."