Wechsel nach Fürth

15.04.14 - Wurtz verlässt den SCP zum Saisonende

Eine erste Personalentscheidung mit Blick auf die Kaderplanung für die Saison 2014/2015 ist gefallen. Offensivspieler Johannes Wurtz, den der SCP zum 1. September 2013 vom Bundesligisten Werder Bremen bis zum 30. Juni 2014 ausgeliehen hatte, wird anschließend Paderborn verlassen. Sein Ziel ist der aktuelle Tabellennachbar Greuther Fürth.

Den Zeitpunkt der Nachricht wenige Tage vor dem Spitzenspiel zwischen dem SCP und Fürth hält Manager Sport Michael Born für unglücklich: "Es ist schon merkwürdig, dass die Verpflichtung jetzt bekannt wird. Wir lassen uns davon aber nicht beeindrucken und werden unsere Marschroute konsequent weiter verfolgen". Born hatte in mehreren Gesprächen versucht, Wurtz von einem Verbleib zu überzeugen. "Der Wunsch des Spielers, ihn von Werder Bremen fest zu verpflichten, war für uns zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Wir hätten uns gewünscht, dass die Entscheidung vom Ausgang der Saison abhängig gemacht worden wäre", erläutert der Manager Sport.

Chef-Trainer André Breitenreiter reagierte auf die Neuigkeit umgehend: "Wir werden Johannes Wurtz nach dem freien Tag am Mittwoch bis zum Spiel gegen Fürth aus dem Kader nehmen. Diese Maßnahme hat nichts damit zu tun, dass wir ihm den vollen Einsatzwillen absprechen. Vielmehr wollen wir den Spieler schützen".