Remis in Dresden

22.09.13 - Saglik sicherte als "Joker" einen Punkt

 

Den zweiten Auswärtspunkt holte der SCP bei Dynamo Dresden. Beim 2:2 in Sachsen hatte Johannes Wurtz die Paderborner in Führung gebracht. Der eingewechselte Mahir Saglik (Foto) rettete in der Schlussphase das Remis.

Personal

Mit einem neuen Torwart und einem veränderten System startete der SCP im glücksgas Stadion. Für Lukas Kruse, der zur Geburt seiner Tochter Leni am frühen Sonntag-Vormittag aus Dresden zurückreiste und gerade noch rechtzeitig in Paderborn ankam, stand Daniel Lück zwischen den Pfosten. Auch aufgrund mehrerer Ausfälle begann der SCP im 4-3-3-System. Diego Demme, Markus Krösche und Mario Vrancic besetzten das Mittelfeld. Elias Kachunga, Rick ten Voorde und Johannes Wurtz bildeten das Trio im Angriff.

1. Halbzeit

In der Anfangsphase gaben die SCP-Kicker zunächst den Ton an. Vrancic mit einer Direktabnahme (2.) und Kachunga mit einem Weitschuss (4.) setzten die ersten Duftmarken in Dresden. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Hausherren allerdings besser in die Begegnung und hatten gute Chancen. Robert Koch verzog knapp mit dem rechten Fuß (22.), Idir Ouali scheiterte am reaktionsschnellen SCP-Keeper Lück (36.) und schoss am langen Pfosten vorbei (37.).

2. Halbzeit

Auch in den zweiten Durchgang startete der SCP besser als der Gegner. Jens Wemmer passte perfekt in den Strafraum und Johannes Wurtz jagte die Kugel mit dem Vollspann unhaltbar zum 0:1 in die Maschen. Die Führung hielt jedoch nur eine Viertelstunde, Dynamo setzte zum Doppelschlag an. Erst traf der soeben eingewechselte Aoudia per Kopf (63.), dann schoss Zlatko Dedic zum 2:1 in den rechten Winkel. Aber der SCP hatte eine Antwort darauf: Nach einem Eckball erzielte Mahir Saglik in akrobatischer Manier den Ausgleich.

Spielstatistik

Dynamo Dresden: Kirsten, Gueye, Brégerie, Ouali, Losilla, Mravac, Dedic, Menz, Koch, Schuppan, Müller (62. Aoudia).

SC Paderborn 07: Lück, Wemmer, Hünemeier, Ziegler, Hartherz (84. Amedick), Demme (81. Brückner), Krösche (70. Saglik), Vrancic, Kachunga, ten Voorde, Wurtz.

Tore:
0:1 (47.) Wurtz
1:1 (63.) Aoudia
2:1 (67.) Dedic
2:2 (85.) Saglik

Gelbe Karten:
-SGD: Koch, Gueye
-SCP: ten Voorde, Krösche, Kachunga

Schiedsrichter:
Tobias Christ

Zuschauer:
22.763.